Fronäckerhaus Althengstett

1. Preis eines Architektenwettbewerbs
Baujahr 2001
umbauter Raum ca. 3.400 m³

Umbau des ehemaligen Lagerhauses zu einem 3-gruppigen Kindergarten und zu kommunalen Mehrzweckräumen.
Durch die Nutzung regenerativer Energiequellen wird die ökologische Qualität des Gebäudes deutlich ablesbar dargestellt. Sonnenenergie (Photovoltaik) und Erdwärme (6 Erdsonden mit jeweils 110 m Tiefe) sind die notwendigen Energiequellen.
Das Gebäude wurde barrierefrei entsprechend den einschlägigen Vorschriften umgebaut.